Arbeitsplan für das Schuljahr 2016/2017

„Bildungsmesse 2016“

Termin

Mittwoch, 28.09.2016 ab 15.00 Uhr im Gebäude der Stadtwerke
Bitterfeld-Wolfen

Ablaufplan

Eröffnung der Bildungsmesse 2016 durch Frau Staatssekretärin Edwina Koch-Kupfer, Ministerium für Bildung Sachsen-Anhalt mit einem Gruppenfoto der 12. Klassen des Heinrich-Heine-Gymnasiums und Gästen. Das Bild ersetzt das symbolische Durchschneiden eines Bandes.

Anschließend erfolgt ein Besuch einzelner Stände der Bildungsmesse durch Frau Edwina Koch-Kupfer in Begleitung durch Herrn Veit Wolpert dem Schirmherrn des Schulclubs, Herrn Lars-Jörn Zimmer MdL, weiteren Gästen und Jugendlichen.

Während und am Ende des Rundganges steht Frau Staatssekretärin für Fragen zur Verfügung.

Beratung mit Bildungsminister Herr Marco Tullner, Ministerium für Bildung
Sachsen-Anhalt

am Heinrich-Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen

Termin

Montag, 24.10.201

Thema

wird noch bekannt gegeben

Teilnehmer

Lehrer, Schüler- und Elternvertreter, sowie Gästen aus Politik, Wirtschaft und öffentlichem Leben

Beratung mit Staatssekretärin Frau Edwina Koch-Kupfer, Ministerium für Bildung Sachsen-Anhalt

Termin

Februar 2017

Thema

wird noch bekannt gegeben

Teilnehmer

Lehrer, Schüler- und Elternvertreter, sowie Gästen aus Politik, Wirtschaft und öffentlichem Leben

Diskussionsrunde mit Herr Andrè Schröder, Finanzminister, Ministerium der Finanzen

Termin

April 2017

Thema

wird noch bekannt gegeben

Teilnehmer

Lehrer, Schüler- und Elternvertreter, sowie Gästen aus Politik, Wirtschaft und öffentlichem Leben

Diskussionsrunde mit Herr Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

Übergabe der Empfehlungsschreiben an besonders aktive Mitglieder des
Schulclubs

Termin

Juni 2017

Thema

wird noch bekannt gegeben

Teilnehmer

Lehrer, Schüler- und Elternvertreter, sowie Gästen aus Politik, Wirtschaft und öffentlichem Leben

Projekte, welche in gemeinsamer Arbeit mit den entsprechenden Fachschaften des Heinrich-Heine-Gymnasiums realisiert werden

1. Biotope in unserer Heimatstadt Bitterfeld-Wolfen – ökologische Untersuchungen verschiedener Standorte

Schirmherren

  • Herr Lars-Jörn Zimmer, Mitglied des Landtages Sachsen-Anhalt
  • Veit Wolpert, Vorsitzender Kreistag Anhalt-Bitterfeld, Schirmherr Schulclub, Rechtsanwalt

Projektrealisierung

Christin Sanftenberg, Ulrike Mittag
Fachschaft Biologie/Chemie

2. „Demokratieverständnis“ zur Verteidigung des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Schirmherren

  • Herr Marco Tullner, Bildungsminister Sachsen-Anhalt (angefragt)
  • Frau Edwina Koch-Kupfer, Staatssekretärin, Ministerium für Bildung Sachsen-Anhalt (angefragt)

Projektrealisierung

Stefanie Ebert, Jörg Helbig
Fachschaft Sozial-Rechtskunde, Wirtschaftslehre

3. Inklusion auf Rädern – integratives Gesundheitsprogramm auf Basis von sportlichen Bewegungen

Schirmherr

Herr Holger Stahlknecht, Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt (angefragt)

Projektrealisierung

Ulrike Mittag, Jörg Helbig
Fachschaft Sport/Biologie

Einladung zur Übergabe – Schulclub übergibt digitales schwarzes Brett im Wert von 5.000 €

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Übergabe eines digitalen Brettes an das Heinrich-Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen durch den Schulclub am Gymnasium, laden wir Sie herzlich ein.

Die Übergabe erfolgt durch

  • Herrn Veit Wolpert, Schirmherr des Schulclubs und Vorsitzender des
    Kreistages von Anhalt-Bitterfeld
  • Herrn Lars Jörn Zimmer, MdL Sachsen-Anhalt und Vorstandsmitglied
    des Schulclubs
  • Herrn Jörg Helbig, 1. Vorsitzender des Schulclubs
  • Frau Ulrike Mittag, 2. Vorsitzende des Schulclubs.
  • Die Übergabe erfolgt am 01.06.2016, 11.15 Uhr im Heinrich-Heine-Gymnasium.

Als Gäste werden erwartet Herr Uwe Schulze, Landrat Landkreis Anhalt-Bitterfeld; Herr Markus Klatte, Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld; Frau Petra Wust, Oberbürgermeisterin Bitterfeld-Wolfen; Herr Thomas Glauer, Prokurist Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen; Herr Hartmut Eckelmann, Geschäftsführer Anhalt-Bitterfelder-Kreiswerke.
Zur Übergabe spricht der Schirmherr Herr Wolpert.

Wir gratulieren unserem Vorstandsmitglied Herrn Lars-Jörn Zimmer zum Wiedereinzug in den Landtag von Sachsen-Anhalt.

Mit freundlichen Grüßen

Veit Wolpert – Schirmherr SchulClub
Schmidt – Schulleiter
Jörg Helbig – Vorsitzender SchulClub
Lydia Hähnel – Schülerin Klasse 11

Bildungsmesse 2016 – Verbesserungen und Anmeldungen sind gefragt

Auch in diesem Herbst, am 28.09.2016, findet im Gebäude der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen GmbH die Bildungsmesse statt. Traditionell wird die Veranstaltung vom Schulclub am Heinrich-Heine Gymnasium Bitterfeld-Wolfen organisiert und vorbereitet. „Es ist eine Messe von Schülern für Schüler“, erklärt Veit Wolpert, Schirmherr des Schulclubs, die Besonderheit der Messe.

Die Schülerinnen und Schüler selbst seien Ideengeber und Nutzer der Messe. Doch nicht nur die Bitterfeld-Wolfener Gymnasiasten, sondern auch weitere Schulen im Landkreis, in Dessau und in Wittenberg beteiligen sich an den Vorbereitungen. So sei es in diesem Jahr gelungen, neue Aussteller zu gewinnen. Erstmalig wird sich im September auch das Handwerk präsentieren, denn gerade im Handwerk werden dringend Fachkräfte benötigt. Änderungen wird es auch bezüglich der Ausstellungsflächen geben, so sollen im Außenbereich Freistände und Ausstellerzelte untergebracht werden. „Um diese optimal zu erreichen, wird in diesem Jahr der Haupteingang gesperrt. Alle Besucher werden über den Seiteneingang entlang der im Außenbereich befindlichen Ausstellungsflächen in das Gebäude gelangen“, erklärt Jörg Helbig, Vorsitzender des Schulclubs.

Weitere Anregungen und Ideen werden gern angenommen. Verbesserungsvorschläge jeder Art zur Optimierung der Messe können an info@swb-w.de gesandt werden.
Firmen, die sich als Aussteller an der Messe beteiligen wollen, können sich bis zum 11.März bei Frau Klose von den Stadtwerken unter der Telefonnummer: 03494/38180 anmelden.

Einladung an Bindesinnenminister Dr. Thomas de Maizière

Sehr geehrter Herr Minister,

in den zurückliegenden 20 Jahren hat der Schulclub am Heinrich-Heine-Gymnasium sich umsichtig in die politische Bildung und Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler erfolgreich eingebracht. Vielfältige Kontakte und Diskussionsforen wurden initiiert, in denen die Jugendlichen mit Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben und der Kommunal- und Landespolitik ins Gespräch kamen, sich grundsätzlichen und aktuell politischen Fragen zuwandten.
Die Organisation und Vorbereitung der Gesprächsforen erfolgte durch das Engagement des Schulcubs unseres Gymnasiums. Die Mitglieder des Clubs stammen aus der Politik, dem öffentlichen Leben und der Wirtschaft uns stehen den Schülerinnen und Schülern mit ihren Kompetenzen zur Verfügung.

Den von den jungen Leuten angestoßenen Themen stellten sich als Gesprächspartner bisher alle Ministerpräsidenten, auch Kultusminister, Innenminister und die Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt.
Der Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Jan-Hendrik Olbertz und auch der Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer waren ebenfalls sehr gern gesehene Gäste.

Der Schulclub und das Heinrich-Heine-Gymnasium laden Sie herzlich zu einer Diskussionsveranstaltung mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 9 bis 12 und den Lehrerinnen und Lehrern ein. Das Diskussionsthema sollte einen aktuellen politischen Bezug haben und wäre selbstverständlich noch abzustimmen.
Am Gymnasium treffen Sie auf sehr engagierte und wissbegierige Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrerschaft.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unserer Einladung einen Besuch bei uns folgen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Veit Wolpert (Schirmherr Schulclub)
Schmidt (Schulleiter)
Lars-Jörn Zimmer (MdL)
Kees de Vries (MdB)
Uwe Schulze (Landrat Anhalt-Bitterfeld)
Jörg Helbig (Vorsitzender Schulcub)

Bildungsmesse 2016

Es gibt wichtige Neuerungen bei der Durchführung der „Bildungsmesse 2016“ welche am Mittwoch, 28.09.2016 in der Zeit von 15.00 – 19.00 Uhr im Gebäude der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen stattfindet. Die Neuerungen sind notwendig um die Messe ständig anzupassen und die Vorschläge, sowie die Wünsche kommen von den jugendlichen Besuchern.

Neue Aussteller, optimalere Nutzung des Gebäudes für die Messestände und ein Aufruf an Firmen, Lehrer, Eltern und Jugendliche werden am Mittwoch, 17.02.2016 um 11.30 Uhr in den Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen durch

  • Oberbürgermeisterin und Gründungsmitglied Schulclub Frau Petra Wust
  • Schirmherr Schulclub Herr Veit Wolpert
  • Vorsitzender Schulclub Herr Jörg Helbig
  • Prokurist Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen Herr Thomas Glauer
  • Mitglied Vorstand Schulclub Herr Lars-Jörn Zimmer vorgestellt.

Wir wollen alle Jugendlichen mit ihren erworbenen Abschlüssen aus allen Schulformen die Möglichkeit geben einen Beruf oder ein Studium ihrer Wahl auf der „Bildungsmesse 2016“ zu finden. In einigen Branchen ist ein praktisches „Schnuppern“ auf der Bildungsmesse möglich.

Auszug neue Aussteller

  • „RadMitte“ aus Magdeburg, Sachsen-Anhalt größtes Fahrradgeschäft gegründet und geführt von Frau Weiß und Herrn Wolf mit Fahrrädern im Wert von 250 – 11.000 € incl. Zubehör und es gibt eine Reparaturwerkstatt. Die Firma bildet vom Zweiradmechatroniker bis zum Kaufmann 6 verschiedene Berufe aus.
  • Innung des Fleischerhandwerkes Sachsen-Anhalt
  • Stahlbau Brehna, Facharbeiter und Studium für Spezialisierung, Koordination, Planung und Fertigung im Stahlbau
  • Werbeagentur Nuevo Media, Delitzsch
  • Bauunternehmen As-Bau GmbH, Delitzsch
  • Auto Müller GmbH Delitzsch
  • Schülerhilfe Delitzsch
  • REWE

Optimalere Ausstellungsflächen

  • Der Haupteingang des Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke wird gesperrt und alle Besucher werden über einen Seiteneingang zu den Freiständen, Ständen im Ausstellerzelt und in das Gebäude geleitet.

Aufruf an Firmen, Lehrer, Eltern und Jugendliche

  • Firmen welche sich an der Messe als Aussteller betätigen wollen bitten wir um Anmeldung bis zum 11. März 2016 an Frau Klose von den Stadtwerken unter der Tel.-Nr.: 03494/38180
  • Verbesserungsvorschläge jeder Art zur Optimierung werden von Ausstellern und Besuchern erbeten
  • Vorschläge bitte über folgende Mail an: Mailadresse wird noch bekannt gegeben

Erfolgreiches Landeskreisfinale im Volleyball der Wettkampfklassen II – IV im Heinrich-Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen

Bereits im Dezember 2015 hatte der Schulclub am Heinrich-Heine-Gymnasium in Anwesenheit von Schirmherrn Veit Wolpert, der Oberbürgermeisterin Petra Wust, des Mitglieds des Landtages, Lars-Jörn Zimmer sowie weiterer Sponsoren sportliche Ausrüstungsgegenstände als Weihnachtsgeschenk übergeben.
Es sei seine Absicht, die Fachschaft Sport zu unterstützen, hob der Vorsitzende des Schulclubs, Jörg Helbig, hervor. Er verwies damals bereits auf den Bundeswettbewerb der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“.
Und so folgten die Sponsoren und Mitglieder des Schulclubs auch gerne einer erneuten Einladung, um sich am 27. Januar 2016 in der Sporthalle Wolfen-Krondorf einzufinden. Dort nahmen sie am ersten Wettkampftag des Kreisfinales des Landkreises Anhalt-Bitterfeld in der Sportart Volleyball (Wettkampfklassen II – IV) teil. Dieser war an diesem Tag den Mädchen und am darauffolgenden Tag den Jungen gewidmet.
Gemeinsam mit dem Schulclub und mit Unterstützung des VC Bitterfeld-Wolfen hatte sich das Heinrich-Heine-Gymnasium auch in diesem Jahr der Herausforderung gestellt, Austragungsort dieses Final-Volleyballwettkampfes zu sein. Acht Schulen aller Schulformen des Landkreises nahmen an den spannenden Spielen teil. Es ging um alles, den Sieg im eigenen Landkreis und damit um die Qualifikation für das Landesfinale.

Im Rahmen der Siegerehrung sprachen Veit Wolpert und der Fachschaftsleiter Sport, Jörn Matelski. Sie lobten das große Engagement der jungen Spielerinnen und Spieler. Den Siegern wurden Urkunden, Medaillen, 200 Freikarten für Heimspiele des VC Bitterfeld-Wolfen sowie 20 Trikots für die Siegerteams der weiblichen Wettkampfklasse III und der männlichen Wettkampfklasse II, Preise im Gesamtwert von 1 000 Euro, übergeben. Diese hatte der Schulclub und der VC Bitterfeld-Wolfen gestiftet. Derart angespornt, wird es den Mädchen und Jungen sicherlich noch mehr Freude machen, ihre sportlichen Talente zu entwickeln, Olympia dabei fest im Blick, brachte4 es Jörg Helbig auf den Punkt. Die Lehrer der Fachschaft Sport des Gymnasiums begrüßten auch das Angebot des VC Bitterfeld-Wolfen, Trainingsmaterial der Volleyballmannschaft, die sehr erfolgreich in der 2. Bundesliga spielt, zu nutzen. Auch die professionelle Betreuung des Finales durch drei Schiedsrichter pro Turniertag, durch den VC Bitterfeld-Wolfen zur Verfügung gestellt, trug zum Erfolg des Landkreisfinales bei.

In der Wettkampfklasse II standen sich am 27.01. die Teams des Heinrich-Heine-Gymnasiums und des Köthener Ludwigsgymnasiums gegenüber. In der Wettkampklasse III spielten das Heinrich-Heine-Gymnasium, das Walther-Rathenau-Gymnasium und die Sekundarschule Zörbig. In der Wettkampfklasse IV ging es um den Kampf des Ludwigsgymnasiums Köthen, des Heinrich-Heine-Gymnasiums und der Grundschule Zörbig.

Am 28.01. traten die Jungen des Heinrich-Heine-Gymnasiums, des Walther-Rathenau-Gymnasiums, der Sekundarschule Muldenstein und der Erich-Kästner-Schule in der Wettkampfklasse II gegeneinander an.

In der Wettkampfklasse III standen sich die Mannschaften des Heinrich-Heine-Gymnasiums, der Sekundarschule Muldenstein, der Erich-Kästner-Schule und der Sekundarschule Ciervisti Zerbst gegenüber.

 

Quelle: Bitterfeld-Wolfener Amtsblatt vom 13.02.2016, Seite 12
Fotos: Pressestelle

„Jugend trainiert für Olympia“ – Volleyball

Das Heinrich-Heine-Gymnasium richtet mit Unterstützung des Schulclubs und des VC Bitterfeld-Wolfen das Landkreisfinale im Volleyball der Wettkampfklassen II-IV weiblich und männlich aus.

Die Umsetzung dieses Volleyballwettkampfes wird seit vielen Jahren mit großem Engagement durch die Fachschaft des Heinrich-Heine-Gymnasiums realisiert. Die Teilnahme von acht Schulen aller Schulformen des Landkreises Bitterfeld-Wolfen ist Ausdruck dessen.

Den Schulclub sowie den VC Bitterfeld-Wolfen hat die bisherige erfolgreiche Arbeit der Sportlehrer bewogen, den Wettkampfteilnehmern Preise in einem Gesamtwert von ca. 1.000 € zu stiften.

Zu gewinnen sind:

  • Urkunden
  • Medaillen
  • 200 Stück Freikarten für Heimspiele des VC Wolfen
  • 20 Kempa Trikots für die Sieger aus der WK III männlich und WK III weiblich

Für eine weitere erfolgreiche Arbeit der Fachschaft Sport des Heinrich-Heine-Gymnasiums hat der Schulclub durch einige seiner langjährigen Mitglieder und seinen größten Sponsoren, den Stadtwerken Bitterfeld-Wolfen und der Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld, 24 Kempa Trikotsätze und Bälle im Wert von über 1.000 € gesponsert. Diese wurden im Dezember 2015 durch den Schirmherren Veit Wolpert, die Oberbürgermeisterin Petra Wust und das Mitglied Lars-Jörn Zimmer den Schülern überreicht.

Der VC Bitterfeld-Wolfen schließt sich unserer Unterstützung an und ermöglicht ab sofort den Sportlehrern des Gymnasiums, das Trainingsmaterial der Volleyballmannschaft, welche sehr erfolgreich in der 2. Bundesliga spielt, zu nutzen. Der VG Bitterfeld-Wolfen stellt zudem 3 Schiedsrichter pro Turniertag.

Der Eventveranstalter „Splitter-Promotion“ aus Sandersdorf-Brehna stellt die Beschallungsanlage für die Wettkampftage kostenfrei zur Verfügung.

Die Siegerehrung mit allen Gästen und der Presse findet am Mittwoch, 27.01.2016 um 13.00 Uhr statt. Die Termine zur Begrüßung und Siegerehrung realisieren die Sportlehrer allein.                          

Begrüßung 9.15 Uhr und Siegerehrung 13.00 Uhr

  • Herr Schmidt, Schulleiter Heinrich-Heine-Gymnasium
  • Herr Veit Wolpert, Schirmherr Schulclub
  • Frau Petra Wust, Oberbürgermeisterin Bitterfeld-Wolfen
  • Herr Lars-Jörn Zimmer, Mitglied Schulclub und Wirtschaftsausschuss VC Btf.-Wolfen
  • Herr Markus Klatte, Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
  • Herr Thomas Glauer, Prokurist Stadtwerke Bitterfeld Wolfen GmbH
  • Herr Christoph Richter, VC Bitterfeld-Wolfen
  • Frau Ulrike  Mittag, Sportlehrerin Heinrich-Heine-Gymnasium
  • Herr Jörn Matelski, Sportlehrer Heinrich-Heine-Gymnasium

Mittwoch, 27.01.2016

Teilnehmer weiblich

WK II

  • Heinrich-Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen
  • Ludwigsgymnasium Köthen

WK III

  • Heinrich-Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen
  • Walther-Rathenau Gymnasium Bitterfeld
  • Sekundarschule Zörbig

WK IV

  • Heinrich-Heine-Gymnasium Wolfen
  • Ludwigsgymnasium Köthen
  • Sekundarschule Zörbig

Donnerstag, 28.01.2016

9.15 Uhr   Begrüßung und Eröffnung

Teilnehmer  männlich

WK II

  • Heinrich-Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen
  • Walther-Rathenau Gymnasium Bitterfeld
  • Sekundarschule Muldenstein
  • Erich Kästner-Schule Bitterfeld

WK III

  • Heinrich-Heine-Gymnasium Wolfen
  • Sekundarschule Muldenstein
  • Erich Kästner-Schule Bitterfeld
  • Sekundarschule Ciervisti Zerbst

Schulclub am Heinrich-Heine-Gymnasium lässt sportliche Wünsche wahr werden

Seit 2002 gibt es einen Schulclub am Heinrich-Heine-Gymnasium, der äußerst erfolgreich arbeitet. Die Mitglieder, darunter auch die Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld, Bayer Bitterfeld und die Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen, fördern zahlreiche Projekte zum Wohle der Schule. In den Vorjahren gelang es dem Club, moderne Computertechnik sowie Musikinstrumente für die Schulband zur Verfügung zu stellen. Am 15. Dezember 2015 übergaben die Mitglieder des Schulclubs in Anwesenheit von Schulleiter Wolfgang Schmidt 24 Trikotsätze
und Handbälle im Wert von über 1 000 Euro. Damit sei ein sportlicher Weihnachtswunsch in Erfüllung gegangen und der sei sicherlich Anreiz für Weiteres wie „Jugend trainiert für Olympia“, lachte der Vorsitzender des Schulclubs, Jörg Helbig. Dem pflichtete Sportlehrerin Ulrike Mittag, die seit diesem Schuljahr im Gymnasium tätig ist, bei. Sie hob hervor, dass die drei neuen Lehrer in der Fachschaft Sport sehr ambitioniert seien. „Wir sind offen für Neues, für Arbeitsgemeinschaften, die Zusammenarbeit mit Vereinen rund um den Handball-, Volleyball- und Basketballsport“, so die Lehrerin Den jungen Handballspielerinnen machten die neuen Trikots und Bälle sichtlich Freude. Oberbürgermeisterin Petra Wust wünschte den Schülerinnen und Schülern,
dass die neuen Trikots, auf denen der Name der Schule deutlich zu lesen ist, beflügeln sowie Freude und Erfolg bringen.

Übergabe Trikots
Oberbürgermeisterin Petra Wust übermittelte den jungen Sportlern die Weihnachtswünsche der Stadt. Foto: Pressestelle

 

Quelle: Bitterfeld-Wolfener Amtsblatt vom 09.01.2016, Seite 129

Frau Prof. Wolff – Danke auf unsere Glückwünsche August 2014

Herzlichen Dank

Sehr geehrte Herren Schmidt, Wolpert, Glauer und Helbig,

aus dem Urlaub zurückkehrend, finde ich Ihr Geschenk zu meiner Wahl als Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt. Ich freue mich sehr darüber. Es wird mir eine Freude sein, das Buch von Marcel Reich-Ranicki „Mein Heine“ zu lesen.

Mit herzlichsten Grüßen

Prof. Dr. Birgitta Wolff